Mieterhöhung

Stimmt der Mieter einer Wohnung einem Erhöhungsverlangen des Vermieters nicht ausdrücklich zu, zahlt er aber die verlangte Mieterhöhung vorbehaltlos mindestens dreimal, so ist hierin eine Zustimmung zur Mieterhöhung zu sehen. Einer Klage des Vermieters auf Zustimmung bedarf es dann nicht (BGH, Beschluss vom 30.01.2018 – VIII ZB 74/16).